Rufen Sie uns an: +41 33 243 02 02
lexa-pferdefutter-haflinger-wiese

Pferdefutter

Das LEXA Pferdefutter ist seit mehr als 95 Jahren am Markt vertreten. LEXA hat von Anfang an auf innovative Ideen und hochwertige Produkte gesetzt. Wir konnten uns daher schnell am Markt etablieren und bieten bis heute eine erstklassige Nahrung für Ihr Pferd. Mit Pferdefutter von LEXA entscheiden Sie sich für viele Vorteile. Hier weiterlesen.

Pferdefutter von LEXA

Müsliherz von LEXA

Müsliherz für Pferde von LEXA

Das LEXA Pferdefutter ist seit mehr als 95 Jahren am Markt vertreten. LEXA hat von Anfang an auf innovative Ideen und hochwertige Produkte gesetzt. Wir konnten uns daher schnell am Markt etablieren und bieten bis heute eine erstklassige Nahrung für Ihr Pferd. Mit Pferdefutter von LEXA entscheiden Sie sich für viele Vorteile.

  • Naturnahe Zusammensetzung
  • Organisch/anorganisch gebundene Spurenelemente
  • Hochwertige Rohstoffe
  • Regionalität und Nachhaltigkeit

Pferdefutter kaufen bei LEXA

Bei LEXA können Sie ganz einfach Ihr Pferdefutter online bestellen. Unser Sortiment umfasst Futter für alle Bedürfnisse und unterschiedliche Anforderungen. Unabhängig davon, welche Rasse und welches Alter das Tier hat, wir führen die passenden Produkte. Finden Sie Futter für die Behandlung von bestehenden Krankheiten oder passen Sie die Versorgung auf spezielle Anforderungen, wie beispielsweise Unverträglichkeiten oder Verdauungsprobleme, an. LEXA ist in jedem Fall ein erfahrener Partner in Sachen Pferdefutter.

Mit LEXA entscheiden Sie sich für eine nährstoffreiche Versorgung und hochwertige Inhaltsstoffe mit jedem Produkt. Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise und bestellen Sie jetzt Pferdefutter in einer großen Vielfalt online!

Welche Pferdefutter Arten gibt es?

Eine gute Ernährung für Ihr Pferd ist auf die individuellen Ansprüche des Tieres abgestimmt. Denn jedes Pferd hat ganz unterschiedliche Anforderungen, für die es die passenden Futtermittel gibt. Das breite und durchdachte Produktangebot von LEXA ermöglicht es Ihnen, die Grundversorgung Ihrer Pferde individuell abzustimmen.

Eine gute Ernährung umfasst dabei ein hochwertiges Grundfutter als auch das passende Kraftfutter in der Form von Getreideflocken oder Premium Pferdemüslis. Bei uns finden Sie jede Art von Pferdefutter. Im Folgenden erläutern wir die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Futterarten.

Das Mash Pferdefutter ist ein leichtverdauliches Breifutter. Es kommt als diätisches Futtermittel zum Einsatz und kann eine leicht abführende Wirkung durch die enthaltene Weizenkleie haben, zur aktiven Regulierung der Verdauung. Die Aufnahme in Breiform erhöht zudem die Wasserzufuhr. Daher eignet sich das Mash Pferdefutter auch sehr gut, um eine geringe Flüssigkeitsaufnahme auszugleichen, beispielsweise bei älteren und kranken Pferden.

Nutzen Sie das umfassende Sortiment von LEXA, um das passende Mash Pferdenahrung zu kaufen.

Pferdemüsli von LEXA

Müsli für Pferde

Das Pferdefutter Müsli ist ein klassisches Kraftfutter. Es handelt sich um einen Mix aus unter anderem Getreideflocken, strukturreicher Luzerne, Kräutern, Karottenstückchen oder Leinsamen. Getreidereiche Müslis sind ein guter Energielieferant und eignen sich, um auch einen hohen Energiebedarf, zum Beispiel bei Sportpferden, zu decken.

LEXA hat eine große Auswahl an Premium-Müsli im Sortiment. Finden Sie das passende Pferdefutter Müsli in unserem Shop.

Für Pferde mit Getreideunverträglichkeiten oder einem empfindlichen Verdauungsapparat empfiehlt sich eine getreidefreie Fütterung. Das getreidefreie Pferdefutter liefert zudem weniger Energie und eignet sich auch für temperamentvolle und leichtfuttrige Pferde.

LEXA bietet Ihnen eine Alternativfütterung ohne Getreide an.


Pferdefutter – wie kann ich mein Pferd bestmöglich versorgen?

Pferd frisst auf der Weide

Mit Pferdefutter von LEXA immer gut versorgt

Bei der Auswahl des Pferdefutters sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, damit das Pferdefutter je nach persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen des Pferdes ausgewählt werden kann. Je nachdem, ob es ein leichtfuttriges, oder schwerfuttriges Pferd ist, kann ein getreidefreies Pferdefutter sinnvoll sein. Auch benötigt ein Sportpferd ein anderes Futter als ein Freizeitpferd oder ein altes Pferd. Ebenso ergeben sich rassespezifische Unterschiede bei der Auswahl des richtigen Pferdefutters. Es müssen also

  • Arbeitsleistung
  • Alter
  • Rasse
  • Haltung
  • Individuelle Besonderheiten

beachtet werden, um eine bedarfsgerechte und individuell auf das Pferd abgestimmte Fütterung zu gewährleisten.

Der Verdauungstrakt des Pferdes ist hauptsächlich auf die Verdauung von Rohfaser ausgerichtet. Daher sollte jedes Pferd immer ausreichend Rohfaser erhalten.
Als Faustregel gilt: 1,5 Kilogramm gutes Heu pro 100 Kilogramm Gewicht und Tag! Wird dem Pferd zu wenig Rohfaser gefüttert, kann es zu Gesundheitsproblemen wie z.B. Magengeschwüren beim Pferd kommen.

Pferde sind „Dauerfresser“. In der freien Natur sind sie bis zu 16 Stunden am Tag mit der Futteraufnahme beschäftigt. Auch der Verdauungstrakt ist auf eine langsame und kontinuierliche Futteraufnahme ausgerichtet. Bei der Pferdefütterung sollten daher lange Fresspausen (über 4h) vermieden werden. Das Kraftfutter sollte in möglichst kleine Portionen aufgeteilt werden, die dann über den Tag verteilt gefüttert werden.

Bei der Auswahl des Pferdefutters sollte immer auf gute Qualität geachtet werden. Das Futter sollte nicht stauben, keinen muffigen oder schlechten Geruch aufweisen oder klebrig sein. Es sollten hochwertige Inhaltsstoffe verwendet werden.
Bitte achten Sie darauf, niemals gefrorenes oder verschmutztes Pferdefutter zu füttern, das kann zu Krankheiten und Koliken beim Pferd führen.
Ebenso sollte die Sauberkeit der Futtergefäße und des Futtertrogs sichergestellt sein.

Zu einer artgerechten Versorgung des Pferdes gehört auch ausreichend frisches Trinkwasser. Pferde sollten jederzeit Zugang zu Trinkwasser haben. Nur so kann die Verdauung des Pferdefutters störungsfrei ablaufen.

Damit das Pferd seinem natürlichen Fressverhalten nachgehen kann, sollte es immer ausreichend Weidegang erhalten. Dies dient nicht nur der physischen, sondern auch der psychischen Gesundheit.

Wichtig ist es, die unterschiedlichen Pferdefutterarten wie Raufutter, Kraftfutter und Mineralfutter für Pferde zu kennen und die Ration aus deren Anteilen bedarfsgerecht zusammen zu stellen. Bei Unsicherheiten in der Rationsgestaltung oder individuellen Fragen können Sie sich gerne jederzeit an unsere Fütterungsexperten wenden. Sie erreichen Sie von Montag bis Freitag von 7:30-12 Uhr und 13-15 Uhr unter +49 8266 8625-0 oder per E-Mail unter beratung@lexa-pferdefutter.de.


Welches Pferdefutter passt am besten zu meinem Pferd?

Um das Pferd bedarfsgerecht zu füttern, sollte das Pferdefutter individuell auf das Tier abgestimmt sein.

Als Grundlage dient Raufutter. Pferde sollten immer genügend Rohfaser zur Verfüung haben. Es sollten mindestens 1,5 bis 2 kg Raufutter pro 100 kg Körpergewicht und Tag gefüttert werden. In den meisten Ställen wird Heu als Raufutter gefüttert, es kann aber auch Heulage verwendet werden.

Je nach Beanspruchung und Arbeitsleistung des Pferdes wird ein Kraftfutter eingesetzt. In der Regel handelt es sich hier um Getreide wie Hafer, Mais oder Gerste. Kraftfutter kann auch in Form von Pferdemüsli gefüttert werden. Bei leichtfuttrigen Pferden oder Pferden mit Getreideunverträglichkeiten sollte ein getreidefreies Pferdefutter als Kraftfutter eingesetzt werden.

Schwerfuttrige Pferde hingegen benötigen mehr Energie. Dies sollte bei der Rationsgestaltung beachtet werden.
In Phasen, in denen das Pferd einen erhöhten Energiebedarf hat z.B. im Fellwechsel, kann die Ration entsprechend angepasst werden.

Um den Bedarf an wichtigen Mineralien und Nährstoffen zu decken, sollte ein Mineralfutter für Pferde gefüttert werden.  Manche Pferdemüslis sind bereits mineralisiert, hier benötigt man kein extra Mineralfutter, wenn man sich an die Fütterungsempfehlung hält. Bei unmineralisierten Pferdemüslis oder reinem Getreide als Kraftfutter muss das Mineralfutter separat ergänzt werden.

Heu als Pferdefutter

Heu als Pferdefutter

Mein Pferd ist zu dünn – was kann ich füttern? Bei zu dünnen Pferden ist es zunächst einmal wichtig, Krankheiten oder Mängel in der Haltungsform auszuschließen. Auch bei schwerfuttrigen Pferden gilt: gutes Heu möglichst zur freien Verfügung ist die Grundlage.

Viele Pferde profitieren außerdem von der Zufütterung von Getreidesorten wie Hafer, aber auch aufgeschlossene Gerste oder Mais. Achten Sie darauf, das Getreide in kleinen Portionen über den Tag verteilt zu füttern. Schwerfuttrige Pferde profitieren auch von der Öl-Fütterung. Leinöl für Pferde dient nicht nur der Energieversorgung, sondern kann gleichzeitig auch die Verdauung unterstützen. Vorsicht: zu viel Öl kann vom Pferd nicht gut verdaut werden, halten Sie sich daher an die Fütterungsempfehlung.

Eingeweichte, unmelassierte Rübenschnitzel kommen schwerfuttrigen Pferden ebenfalls zugute. Sie liefern gut verdauliche, weitgehend stärkefreie Energie und können durch die Schleimstoffe die Darmtätigkeit regulieren.

Leichtfuttrige Pferde benötigen weniger Energie. Leichtfuttrige Pferde sollten wenig Zucker und Stärke erhalten. Gut geeignet ist ein getreidefreies Pferdefutter ohne Melasse. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass leichtfuttrige Pferde ausreichend Proteine erhalten, das ist wichtig für die Muskulatur des Pferdes. Hier eignen sich Aminosäuren in Reinform, wie unser Amino-Muskelaufbau. Besonders wichtig bei leichtfuttrigen Pferden ist aber, dass sie trotzdem ausreichend Vitamine, Mineralien und Spurenelemente erhalten. Ideal ist hier ein Mineralfutter ohne Melasse und Getreide.

Bei der Fütterung von leichtfuttrigen Pferden sollte nie an der Menge des Raufutters gespart werden, denn ein Mangel an Raufutter wirkt sich negativ auf die Gesundheit des Pferdes aus. Sie können beispielsweise neben Heu auch energiearmes Stroh ergänzen. Achten Sie hier aber auf die maximale Menge von 1 kg/100 kg Körpergewicht, ansonsten droht eine Verstopfungskolik beim Pferd.


Welches Pferdefutter bei Krankheiten?

Bei Erkrankungen werden spezielle Anforderungen an die Fütterung des Pferdes gestellt. Auch das Alter oder die Arbeitsleistung eines Pferdes sind relevant für die Wahl des richtigen Futters. Welche Futtermittel sind also für die Behandlung und Prävention von Krankheiten passend?

Der Muskelaufbau für Pferde wird durch die Bereitstellung der passenden Vitalstoffe und ein ausreichendes Training unterstützt. Genügend Heu sollte für die Ernährung dabei immer zur Verfügung stehen. Das Futter sollte durch spezielles Kraftfutter oder entsprechende Zusatzfutter für den Muskelaufbau ergänzt werden. Hafer oder ein Müsli, das speziell mit Aminosäuren angereichert ist, eignen sich dafür sehr gut. Generell sollten die Futtermittel immer ausreichend essenzielle Aminosäuren enthalten. Die LEXA Kraftfuttermischungen setzen auf eine hohe Anreicherung von Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Sie haben die Wahl aus diversen Müslis, Einzelgetreiden und Zusatzfuttermitteln.

Kommt es langfristig zu einem Ungleichgewicht der auf- und abbauenden Prozesse im Knorpel, kann sich der Knorpel nicht mehr regenerieren und es entstehen Veränderungen im/am Knorpel - die Arthrose beginnt. Daher kann eine ausgewogene und angemessene Fütterung als gute Prävention dienen.

Ist Arthrose diagnostiziert, muss das Tier mit den notwendigen Vitalstoffen versorgt werden. Unter anderem sind die Glycosaminoglykane (GAG) dafür bekannt, lindernd zu wirken und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Dabei handelt es sich um Hauptbestandteile des Gelenkknorpels. Zu diesen knorpelbildenden Stoffen gehören unter anderem:

  • Glucosamin
  • Chondroitin
  • Hyaluronsäure

Die hochwertige Zusammensetzung der LEXA Produkte führt nicht nur dazu, dass alle wichtigen Vitalstoffe zugeführt werden, sie werden auch problemlos vom Körper aufgenommen.

Raufutter, Mineralfutter und bei Bedarf auch Kraftfutter, bilden die Grundversorgung jedes Pferdes. Zur gezielten Unterstützung der Gelenksfunktion kommen die Zusatzfuttermittel Arthro-Plus oder Mobi-Akut zum Einsatz. Auch Teufelskralle/Ingwer kann zur Unterstützung bei Arthrose beitragen.

Das Verdauungssystem von Pferden ist sehr empfindlich. Im Rahmen einer Verdauungsstörung ist Kotwasser bei Pferden ein bekanntes Problem. Die Auslöser können Krankheiten oder auch eine Nahrungsumstellung sein. Eine falsche Futtermischung ist ebenfalls ein klassischer Auslöser. Daher unbedingt darauf achten, hochwertiges Heu zu füttern. Verzichten Sie auf hohe Mengen an Kraftfutter. Spezielle Ergänzungsmittel für den Aufbau und die Regenerierung der Darmflora sind für eine schnelle Genesung wichtig.

Naturstoffe in Kombination mit Vitaminen und Kräutern bieten eine zuverlässige Unterstützung für das empfindliche Verdauungssystem von Pferden. Gut geeignet sind Zusatzfuttermittel von LEXA wie DigestDarm-Fit oder Gastro-Akut. Aber auch die Kraftfutter Vitalmix Gastro und Struktur Prebiotic sind eine gute Wahl für Pferde mit Kotwasser.

ECS – Equine Cushing Syndrom ist eine klassische Hormonstörung bei älteren Pferden, die häufig ab einem Alter von etwa 15 Jahren auftritt. Betroffene Tiere sind auf eine angepasste Fütterung angewiesen. Diese sollte reich an Mineral- und Vitalstoffen sein und besonders rohfaserreich. Kohlenhydrate und Melasse sollten möglichst vermieden werden. LEXA bietet Ihnen eine Reihe von bedarfsgerechten Futteroptionen.

Für betroffene Tiere sollte das Füttern von leicht verfügbaren Kohlenhydraten, wie Getreide oder Kleie, vermieden werden. Futtermittel, wie unmelassierte Rübenschnitzel (Kwik Beet), HeucobsLuzernecobs und spezielle Eiweißpräparate sind empfehlenswert. Des Weiteren sollte eine ausreichende Zufuhr für diese Inhaltstoffe umgesetzt werden:

  • Mineralstoffe
  • Vitamine
  • Spurenelemente
  • Aminosäure

Zu dünne Pferde sind keine Seltenheit. Ob durch den Jahreswechsel bedingt, durch eine Krankheit oder auch durch das Alter – mit der passenden Futtermischung kann eine gezielte Gewichtszunahme bei Pferden realisiert werden. Müslis mit ausreichend Nährstoffen und Vitaminen sind eine gute Option für das Zufüttern zu hochwertigem Heu. Pferdefutter mit einem hohen Eiweißgehalt ist ebenfalls eine gute Wahl in diesem Bereich. Besonders geeignet sind ebenfalls die Kwik Beets sowie Heu- und Luzernecobs, um einem Gewichtsverlust langfristig entgegenzuwirken und eine Gewichtszunahme zu erreichen.


Welche Krankheiten können durch falsches Pferdefutter bzw. falsche Fütterung entstehen?

Pferde können auch von falscher Fütterung oder durch falsches Futter krank werden.

Es können

  • Koliken
  • Durchfall
  • Kotwasser
  • Hufrehe
  • EMS
  • (Sommer-)ekzem
  • Erkrankungen der Atemwege

entstehen. Achten Sie daher immer darauf, bedarfsgerecht zu füttern und Futtermittel von guter Qualität einzusetzen.

Welches Pferdefutter für welche Altersklassen?

Je nach Alter braucht ein Pferd das passende Futter für seine Altersgruppe und seine individuellen Ansprüche.

Alte Pferde brauchen eine besondere Pflege und auch besonders gutes Futter. Eine adäquate Mengenanpassung ist zudem wichtig. Auch die Zusammensetzung des Futters ändert sich. So sind die alten Tiere zunehmend auf hochwertige Mineralien und Nährstoffe angewiesen. Fast alle älteren Pferde, auch die übergewichtigen, haben im Alter einen erhöhten Nährstoffbedarf. Bei alten Pferden ist es daher sinnvoll, hin und wieder die Spurenelemente in einem Blutbild zu kontrollieren, um einen erhöhten Bedarf rechtzeitig zu erkennen und die Ration entsprechend umgestalten zu können. Bei alten Pferden ergibt sich häufig ein Mehrbedarf an Kupfer, Zink und Selen, Mangan und Kobald. Außerdem kommt es Ein Zink- oder Selenmangel kommt bei alten Pferden häufig vor. Ein auf Senioren Pferde abgestimmtes Mineralfutter wie das LEXA Senior-Mineral kann das alte Pferd hier unterstützen.

Viele alte Pferde neigen dazu, etwas abzumagern. Um das Gewicht zu halten, kann eine eiweißreiche Ernährung oder die Unterstützung mit Aminosäuren hilfreich sein. Es sollte auch abgeklärt werden, ob das alte Pferd Zahnprobleme hat. Bei alten Pferden mit Zahnproblemen können zusätzlich Heucobs und Luzernecobs gefüttert werden. Diese können besser verwertet werden.

Alte Pferde sind anfälliger für Infekte. Insbesondere im Winter oder bei extremen Witterungsverhältnissen. Unser LEXA Immun-Aktivator kann das Immunsystem des Pferdes hier unterstützen. Bei Problemen mit dem Kreislauf hat sich die Gabe von Kräutern, wie Weißdorn und Ginkgo, die auch im Herz-Kreislauf-Elixier enthalten sind, bewährt. Um die Verdauung zu unterstützen und dem Senior Pferd hin und wieder eine wohltuende Mahlzeit zu servieren, eignet sich Mash für Pferde ideal. Wählen Sie aus verschiedenen Sorten.

Für die Behandlung von Alterskrankheiten muss der Futterplan individuell angepasst werden. Mit LEXA stehen Ihnen die passenden Produkte für die Grundversorgung und das Zufüttern zur Verfügung. Unsere Experten helfen Ihnen bei der Auswahl, individuell abgestimmt auf Ihr altes Pferd.

Auch Jungtiere benötigen eine besondere Futterzusammenstellung. Die Tiere befinden sich im Wachstum und brauchen unter anderem ausreichend Eiweiß. Eiweißquellen, wie Luzernecobs, Sonnenblumenkerne, Bierhefe und Leinsamen, sichern eine optimale Versorgung an Eiweiß und essentiellen Aminosäuren für ein harmonisches Wachstum.

Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Es ist verlockend, den jungen Pferden frühzeitig viel Kraftfutter zukommen zu lassen, um das Wachstum zu optimieren. Wird hier zu viel zugefüttert, kann die natürliche Entwicklung gestört werden und die Tiere werden zu schnell zu groß. Die Folgen können unter anderem Arthrose oder ein verzögerter Muskelaufbau sein.

Um die Pferde von Anfang an ausreichend mit Mineralien zu versorgen, sollten die folgenden Spurenelemente in keiner Ration fehlen:

  • Jod (I)
  • Kupfer (Cu)
  • Eisen (Fe)
  • Kobalt (Co)
  • Selen (Se)
  • Mangan (Mn)
  • Zink (Sn)

Gerade auch Raufutter sollte regelmäßig bereitgestellt werden, da die Tiere anhaltend in kleinen Mengen fressen. Für Jungtiere und alle anderen Pferde finden Sie in unserem Sortiment hochspezifische Nahrungsangebote. Es gibt unter anderem unseren Vitalmix Fohlen, das für Tiere bis zum 3. Lebensjahr optimiert ist.

Auch ein übergewichtiges Pferd muss mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sein. Einfach die Futtermenge radikal zu reduzieren ist nicht richtig. Vor allem beim Raufutter sollte keine Reduzierung vorgenommen werden, denn auch zu dicke Pferde benötigen ausreichend Heu und Rohfaser, ansonsten kann es zu Verdauungsproblemen und Magengeschwüren kommen. Bei übergewichtigen Pferden kann auf energiearmes Heu gesetzt werden. Um dem Pferd möglichst kontinuierlich Heu anzubieten, können engmaschige Heunetze verwendet werden. Auch kann energiearmes Stroh ergänzt werden, allerdings maximal 1 kg/100 kg Körpergewicht da sonst die Gefahr einer Verstopfungskolik droht.
Auf leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Zucker und Stärke sollte man bei der Fütterung von übergewichtigen Pferden verzichten. Große Mengen davon stecken vor allem im Getreide. Ein getreidefreies Krippenfutter ist für zu dicke Pferde besser geeignet und kann Futterneid vorbeugen, wenn die anderen Pferde im Stall ihre Krippenfutterration erhalten. Damit es zu keinem Mangel an lebenswichtigen Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen kommt, sollte ein Mineralfutter für übergewichtige Pferde eingesetzt werden. Auch hier kann darauf geachtet werden, dass es möglichst kein Getreide und keine Melasse enthält. Zum Beispiel unser Natur-Mineral-Plus.

Um weiterhin eine optimale Versorgung der Muskulatur trotz Diät sicherzustellen kann bei übergewichtigen Pferden die Gabe von Ergänzungsfuttermitteln, wie Aminosäuren in Reinform helfen.

Übergewicht begünstigt Gelenk- und Hufprobleme, daher ist es wichtig, dass Übergewicht wieder in den Griff zu bekommen und dem zu dicken Pferd vor allem genug Bewegung und eine angepasste Fütterung zu bieten.


Pferdefutter Aufbewahrung

Pferdefutter lagern

Pferdefutter richtig lagern

Die richtige Lagerung ist ebenfalls entscheidend für die Qualität von Pferdefutter. Darauf achten, dass das Futter in verschließbaren Behältern aufbewahrt wird. So können weder Dreck noch Insekten in das Futter gelangen.

Generell Futter aller Art vor direkter Sonneneinstrahlung und hoher Feuchtigkeit schützen. Abhängig von der Art des Futters sieht die optimale Lagerung anders aus. Trockenfutter lässt sich länger lagern als Futter mit frischen Inhaltsstoffen.

Sobald Sie unsicher sind, ob das Futter noch gut ist, gehen Sie auf Nummer sicher und entsorgen Sie es. Verdorbenes Futter kann die Verdauung der Tiere nachhaltig negativ beeinflussen.

Pferdefutter berechnen – unsere Fütterungsempfehlung

Die richtige Futtermenge muss für jedes Tier individuell berechnet werden. Dafür kommt eine Reihe von Faktoren zum Tragen:

  • Alter
  • Arbeitsleistung
  • Rasse
  • Haltung
  • Individuelle Besonderheiten
Mineralfutter wird in der Regel mit 20 g je 100 kg Körpergewicht dosiert. Kraftfutter wird bei Jungpferden je nach Alter in kleinen Mengen zugefüttert oder mit bis zu 1,5 kg täglich. Ein moderates Wachstum ist bei Fohlen und Jungpferden empfehlenswert, um eine natürliche Entwicklung zu ermöglichen.

Bei LEXA finden Sie das passende Pferdefutter für Ihr Pferd

Entdecken Sie unser großes Sortiment für hochwertiges Pferdefutter. Wir bieten in allen Bereichen ein erstklassiges Preisleistungsverhältnis. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite und unterstützen Sie dabei das passende Futter für Ihr Pferd zu finden. So ist eine bedarfsgerechte Fütterung ohne Probleme möglich.

Natürlich bieten wir Ihnen ausschließlich Premium-Produkte, die wir stetig verbessern. Das Wohl Ihres Tieres liegt uns am Herzen. Abschließend können Sie für jede Bestellung in unserem Online-Shop Ihre bevorzugte Zahlungsart wählen. Für den Versand setzen wir auf zuverlässige Partner. Ab einem geringen Warenwert von 50 Euro ist der Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.

Mit LEXA Produkten tun Sie Ihrem Tier etwas Gutes – jetzt Pferdefutter kaufen!

Noch Fragen

Bitte beachten Sie, dass wir in unserem Onlineshop nur Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz entgegennehmen können.
Sie möchten in ein anderes Land liefern lassen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Nachricht.